Bergstr. 35 & Friedhofstr. 10/12

Die Wohnbau Lahr legt ihr besonders Augenmerk auf den Zustand ihrer Bestandswohnungen. Ein passendes Beispiel dafür ist die Sanierung der drei Wohngebäude Bergstraße 35 sowie Friedhofstraße 10 und 12. Die Hüllen der drei Gebäude wurden abgedichtet, damit die Wärme im Winter dort bleibt, wo sie hingehört: im Haus. Die Fassaden erhielten eine Wärmedämmung, der Dachboden und die Unterseite der Kellerdecke wurden isoliert. Zusätzlich wurden die Fenster und Türen ausgetauscht, was den Schallschutz verbessert.

Eine kontrollierte Wohnraumlüftung gewährleistet in jeder Wohnung einer nutzerunabhängige Be- und Entlüftung. Die alten gas-Etagenheizungen wurden aus den Wohnungen entfernt und gegen eine effizientere Gas-Zentralheizung mit Brennwerttechnik ausgetauscht. Eine thermische Solaranlage auf dem Dach sorgt zusätzlich für die Erwärmung von Wasser.

Das Treppenhaus in der Bergstraße 35 erhielt eine Aufzugsanlage, mit die Wohnungen barrierefrei vom Untergeschoss bis zum 4. Obergeschoss erreicht werden können. In den Wohnungen wurden alle Bäder modernisiert. Auch die Außenanlage der Gebäude ist neu gestaltet worden. Die Zufahrt der Tiefgarage wurde neu gepflastert und die Dachfläche der Tiefgarage neu abgedichtet und begrünt. Künftig wird die generalsanierte Wohnanlage mit den neubauten des Projekts Am GoetheBrunnen eine Einheit bilden.