Stadtrendite

Mit der Stadtrendite werden Leistungen kommunaler Wohnungsunternehmen im städtebaulichen, sozialen, ökologischen, kulturellen und sportlichen Bereich bewertet, die die Lebensqualität und Lebenschancen der Bewohner in den Wohnquartieren und in der Stadt insgesamt verbessern. Der angestrebte besondere Wert dieser Leistungen besteht in ihrer langfristigen und nachhaltigen Wirkung, durch die die Städte und Gemeinden eigene Finanzausgaben sparen und zusätzliche Einnahmen, beispielsweise in Form höherer Steuereinnahme, generieren.

Über den Sozialauftrag hinaus erlangen kommunale Wohnungsunternehmen für die Städte eine immer größere Bedeutung - als städtebauliches Instrument, im Rahmen der Wirtschaftsförderung oder zur Schärfung des ökologischen Profils. Außerdem sind viele Wohnungsunternehmen mittlerweile veritable Gewerbesteuerzahler und können auch über andere Formen ihre Inhaber finanziell unterstützen und zwar dauerhaft und nicht nur einmalig. Gerade auch angesichts der bevorstehenden demografischen Entwicklung und der zunehmenden Konkurrenz der Städte um Einwohner werden kommunale Wohnungs- und Immobilienunternehmen zu einem wesentlichen Standortfaktor.